Österreich

 

Registrierung beim österreichischen Finanzamt:

Ausländische Busunternehmen sind verpflichtet, vor Reisebeginn beim österreichischen Finanzamt eine Steuernummer zu beantragen und am Ende eines Kalenderjahres eine Umsatzsteuererklärung abzugeben.

 

Steuersätze

  • Umsatzsteuer auf Personenbeförderung
    • Errechnung gemäß Streckenprizip
    • beträgt 10%
  • Vorsteuer
    • Von der Steuerschuld darf die Vorsteuer auf Tankrechnungen und Mautgebühren sowie die Verpflegung und Übernachtung für die Fahrer mit 20% abgezogen werden.  

Vielfach können Steuererstattungen errechnet werden, da der Rückzahlungsanspruch bei Tankrechnungen höher ist als die Steuerschuld auf die Personenbeförderung.

 

Steuerabgabezeitraum

  • Abhängig von dem in Österreich generierten Umsatz. 

 

Reverse-Charge

Das Reverse-Charge-System ist in vollem Umfang anwendbar.

 

Kontrollen durch die Finanzpolizei

Seit Mitte 2012 finden Kontrollen durch die österreichische Finanzpolizei statt.

 

Mautsystem

In Österreich ist Maut für die Straßenbenutzung zu bezahlen. Informationen dazu sind hier abrufbar.

 

Unsere Unterstützung

Kompetente, kundenorientierte und umfassende Beratung und Abwicklung rund um Ihre Vor-, als auch Umsatzsteuer auf Personenbeförderung in Österreich.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2017: Dr. Koerner International Steuerberatungs GmbH